Sensen in der Stadt

Sensen ist tier- und umweltschonend. Durch partielles und zeitversetztes Mähen mit der Sense werden Lebensräume und Pflanzen für selten werdende Insekten und Vögel gefördert.

Seit Sommer 2015 schwinge ich die Sense und wetze das Blatt in der Sensengruppe Zürich und mit Freunden. Unterhaltsarbeiten mit der Sense in meinem städtischen Lebensraum sehe ich als einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung und Förderung der Biodiversität!

Einsatzorte sind Bachuferzonen, Waldränder, private Gärten, Wiesen in Parks, Grünflächen von privaten und städtischen Liegenschaften.

Fakten

Projekt: läuft seit Frühsommer 2015

Einsatzgebiet Zürich:
Kreis 2 – 200 qm2 Klopstock Garten
Kreis 7 – 0,5 ha Parkanlage Kreuzkirche
Kreis 8 – 0,5 ha Liegenschaft Nebelbach
Kreis 8 – XY ha Familiengärten Wehrenbach
Kreis 9 – 600 qm2 EWZ Garten

Gemeinschaft/ Personen:
Doris Allrich Eigeninitiative oder Sensengruppe Zürich

Projektziel:
1. Blühflächen lokal fördern
2. Gemeinschaft unterstützen
3. Das Handwerk lernen und leben
4. Sinnvolles Hobby für Körper, Geist und Seele

Mein Job: Sensen

thumb_photo5_1024

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s